bild bild bild bild bild bild
Einführung
 
Praxisinfos
 
Hintergrundinfos
 
Service
 
Adresse
Götzentor 35
D-75417 Mühlacker
Tel. +49 (7041) 812820
Fax +49 (7041) 812821
eMail anzeigen bild
 
Statistik
Seite zuletzt aktualisiert am 05.03.2019
 
bild   Hintergrundinfos ... Therapieverfahren   bild
Therapieverfahren
Auf dieser Seite möchte ich versuchen, Ihnen einen Überblick über gängige und bewährte Therapieverfahren und deren Einsatzschwerpunkte zu geben. Bitte wählen sie die einzelnen Punkte, um den ganzen Beitrag zu lesen. Dort finden Sie auch Hinweise zur Autorenschaft und zum Zeitpunkt der letzten Überarbeitung.
Details zu „Körper- und erlebnisorientierte Verfahren”  
Neuere Entwicklungen stellen die sogenannten körper- und erlebnisorientierten Therapieverfahren dar. Die Methodenvielfalt ist enorm, viele Verfahren befinden sich auch noch im Umbruch. Als gemeinsamen Nenner kann man vielleicht die Erfahrung anführen, daß sowohl die auf biographischer Arbeit basierenden psychoanalytischen Verfahren wie auch die auf Umlernprozessen aufbauende Verhaltenstherapie methodische Grenzen haben und nicht jedem Ratsuchenden helfen können.
Manche dieser neuen Verfahren beruhen auf Konzepten der humanistischen Psychologie bzw. der amerikanischen „Human-Potential”-Bewegung. Hier wäre in erster Linie die Gesprächspsychotherapie nach Rogers zu nennen, mit Einschränkungen auch die Gestalt-Therapie nach Perls. Andere Verfahren wollen das Korsett einer nur verbalen Erörterung sprengen, und bauen auf Elemente der körperlichen Erfahrung bzw. des „acting out”, wie etwa die Bioenergetik nach Lowen oder die konzentrative Bewegungstherapie nach Gindler und Stolze. Mehr auf dem Feld äußerer bzw. innerer Inszenierung arbeiten das Psychodrama nach Moreno und das katathyme Bilderleben nach Leuner. Die Heilung erfolgt hier vornehmlich durch emotionale Katharsis. Im imaginativ-autosuggestiven Bereich schließlich angesiedelt sind die Hypnose und die Oberstufe des Autogenen Training.
So interessant und wichtig diese Entwicklungen auch sind, so kann deren Wirksamkeit im Einzelfall oft noch nicht abschließend beurteilt werden. Mit Hinblick auf die ausstehende Evaluation werden die Krankenkassen die Behandlungskosten bei manchen der neueren Verfahren nicht übernehmen.

***
Beitrag erstellt von Dr. med. Thomas Brotzler,
letzte Überarbeitung im März 2007
 
 

Monatsübersicht
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
bild  Mär 2019  bild
 
Aktuelle Meldungen
 
bild
© WEB PRO MEDICO 2019
bild bild